Die Absicht Gottes mit den Menschen nennt die Bibel in 1. Timotheus 2,4: „welcher [Gott] will, dass alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.“

Dafür sandte er seinen Sohn, Jesus Christus, auf die Erde, weil sich die Menschen von Gott durch Ungehorsam entfernt hatten, indem sie seine Gebote missachteten. Der Mensch tat nur das, was ihm gefiel, und fragte nicht nach dem Willen Gottes. Die Bibel nennt das Sünde – die Trennung von Gott.

 

Um wieder in göttliche Gemeinschaft zu kommen, musste das Problem der Sünde gelöst werden. Der Einzige, der dazu fähig war, war der Mensch gewordene Sohn Gottes, Jesus Christus:

„dass Christus für unsere Sünden gestorben ist nach den Schriften, und dass er begraben wurde und dass er auferweckt worden ist am dritten Tag nach den Schriften“ (1. Korinther 15,3).

Damit hat er den Weg zu Gott wieder frei gemacht, sodass das Evangelium für alle Menschen gilt:

„So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat“ (Johannes 3,16).

 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!