Die Bibel ist eine Schriftensammlung von 66 Büchern (ohne Apokryphen), sie besteht aus 39 Büchern im Alten Testament und 27 Büchern im Neuen Testament. Das Alte Testament wurde in den Sprachen Hebräisch und Aramäisch verfasst und das Neue Testament in Griechisch. Mittlerweile wurde die vollständige Bibel in 692 Sprachen übersetzt, das Neue Testament in weitere 1547 Sprachen. Damit ist es das meist übersetzte und verkaufte Buch der Welt. Die Mitteilungen Gottes sollen für alle Menschen zugänglich sein.

Mehr Informationen über die Entstehung der Bibel zeigt das folgende Video:

www.youtube.com

 

Der Gott der Bibel zeigt in seinem Wort, wie im Anfang das Universum und die Erde in all Ihrer Schönheit und Einzigartigkeit von Ihm erschaffen worden sind.

"Die Himmel erzählen die Herrlickeit Gottes und die Ausdehnung verkündet seiner Hände Werk" (Psalm 19,2).

Können wir Spuren davon erkennen?

www.youtube.com

 

Der Mensch wurde als Krönung der Schöpfung gemacht, er lebte in glücklicher Gemeinschaft mit seinem Schöpfer und genoss alles, was für ihn gemacht wurde. Doch er missachtete das Gebot von Seiten Gottes und entfernte sich von Ihm aufgrund seines Ungehorsams. Der Mensch tat nur das, was ihm gefiel, und fragte nicht  nach dem Willen Gottes. Die Bibel nennt das Sünde – die Trennung von Gott. 

Um wieder in göttliche Gemeinschaft zu kommen, musste das Problem der Sünde gelöst werden. Der Einzige, der dazu fähig war, war der Mensch gewordene Sohn Gottes, Jesus Christus. Er kam auf diese Erde, um den Weg zu Gott wieder frei zu machen, indem er freiwillig sein Leben gab.

"dass Christus für unsere Sünden gestorben ist nach den Schriften, und dass er begraben wurde und dass er auferweckt worden ist am dritten Tag nach den Schriften“ (1. Korinther 15,3).

Jeder Mensch, der seinen eigenen sündigen Zustand erkennt, bereut und Gott um Vergebung bittet, der wird von Ihm angenommen und darf in glücklicher Gemeinschaft mit Ihm leben. 

 

Die zentrale Botschaft der Bibel lautet:

„So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern ewiges Leben hat“ (Johannes 3,16).